20. März 2017

Terminhinweis: Netzpolitisches Bier

Diskussionsveranstaltung am Vorabend des Landesparteitages am 24.03.2017

Der Landesfachausschuss Netzpolitik der FDP Bayern und der FDP Bezirksverband Unterfranken laden zum traditionellen netzpolitischen Bier am 24. März ab 19:30 Uhr in den Fränkischen Hof (Spörleinstraße 3) nach Bad Neustadt an der Saale ein. Thema dieses Mal: "Digitale Disrupiton - Neue Chancen".

Uwe Probst, der stellvertretende Vorsitzende des netzpolitischen Fachausschusses und Moderator des Abends dazu: "Wir freuen uns auf unseren kompetenten Referenten Klaus Horn, Liberaler Bundestagskandidat aus Hof. Er wird einen interessanten Impulsvortag halten und anschließend dem Publikum für die Diskussion zur Verfügung stehen."

Klaus Horn kündigt an: "Ausgehend von der Kalifornischen Ideologie und der Unabhängigkeitserklärung des Cyberspaces wollen wir uns beim netzpolitischen Bier damit auseinandersetzen welche Chancen, Risiken und Herausforderungen der digitale Wandel an Gesellschaft, Wirtschaft und Politik stellt. Kurze Impulse und viel Diskussion sollen Verständnis dafür schaffen, dass die Digitalisierung und die Disruption bestehender Geschäftsmodelle bereits in den 90er Jahren abzusehen waren. Jedoch beschränkt sich digitale Disruption nicht allein auf die ökonomische Betrachtung sondern auch auf politische und gesellschaftliche Veränderungen."

Uwe Probst führt fort: "Dies ist keine interne Veranstaltung der FDP. Natürlich sind interessierte Bürger aus dem Kreis Rhön-Grabfeld eingeladen, um die Liberalen und ihre Themen kennenzulernen. Gerade zu dieser Veranstaltung erwarten wir neben den frühanreisenden Parteitagsdelegierten auch viele Kandidaten für die Bundestagsliste, die hier noch einmal die Chance haben sich in den anschließenden Gesprächen in lockerer Runde noch einmal zu präsentieren. Die Erfahrung zeigt, dass sich am späteren Abend auch der größte Teil des Landesvorstands, der im gleichen Haus tagt, dazugesellen wird.“

(Klaus Horn, Referent des Abends)

Zu den Personen:

Uwe Probst

Senior Business Analyst Banking

Landesfachausschuss Netzpolitik der FDP Bayern - stv. Vorsitzender

FDP Unterfranken, Beisitzer im Bezirksvorstand

FDP Kreisverband Miltenberg, Vositzender

LOAD e.V. Verein für liberale Netzpolitik, Gründungsmitglied und Schriftführer

Klaus Horn

Inhaber einer Multimediagentur

ehemaliger Bezirksvorsitzender der Piratenpartei Oberfranken

Landesfachausschuss Netzpolitik der FDP Bayern - Mitglied

FDP Oberfranken, Schriftführer im Bezirksvorstand

FDP Direktkandidat für die Bundestagswahl im Wahlkreis Hof/Wunsiedel


Neueste Nachrichten

  • 1. Okt. 18
    FDP fordert Moratorium für Eichenzentrum
    Dr. Helmut Kaltenhauser, der Spitzenkandidat der FDP Unterfranken zur Landtagswahl, fordert ein Moratorium für das ins Auge gefasste Projekt Eichenzentrum: „der Betrag von 25 Millionen Euro muss für den Spessart gesichert bleiben, aber es muss eine ergebnisoffene Diskussion mit den Bürgern und Experten angestoßen werden, wie ein solcher Betrag optimal eingesetzt werden kann.
  • Adelheid Zimmermann
    26. Sep. 18
    FDP Unterfranken besucht Sozialunternehmen
    Am 26.September besuchten Bezirksrätin Zimmermann mit Dr.Kaltenhauser aus Alzenau, Wolfram Fischer und Marco Graulich aus Würzburg verschiedene Unternehmen der Sozialverbände. Florian Kuhl aus dem Landkreis Würzburg stieß  bei der Aktiven Hilfe zur Gruppe der Liberalen.
  • 14. Sep. 18
    NEWSLETTER - Neues aus der FDP Unterfranken
    Terminhinweise
  • Max Bruder
    Großostheim, 5. Sep. 18
    Liberale Weinprobe mit Stefan Ruppert
    Großostheim. Die Kreisverbände der FDP-Aschaffenburg-Land und Stadt haben am vergangenen Mittwoch zu einer Weinprobe mit dem parlamentarischen Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, Stefan Ruppert, eingeladen. Unter den rund 40 geladenen Gästen waren auch die Aschaffenburger Stimmkreiskandidaten Peter Kolb und Dr. Helmut Kaltenhauser, sowie der Direktkandidat aus...