Max Bruder
Würzburg, 4. September 2017

Junge Menschen für Politik begeistern

Wahlkampftour der Jungen Liberalen

Die Jungen Liberalen (Julis) Unterfranken blicken zufrieden auf ihre Wahlkampftour vom 25.08. bis 02.09.17 zurück. Mit verschiedenen Aktionen in den Landkreisen Miltenberg, Aschaffenburg, Main-Spessart, Würzburg, Schweinfurt und Bad Kissingen versuchte die Nachwuchsorganisation der FDP junge Leute von der Notwendigkeit, sich mit Politik zur Bundestagswahl zu befassen, zu überzeugen.

Der Bezirksvorsitzende Florian Kuhl zieht ein positives Fazit: "Entgegen des allgemeinen Vorurteils, junge Erwachsene wären unpolitisch und würden sich nicht für Politik interessieren, können wir erfreut feststellen, dass die Resonanz auf unsere Aktivitäten in Rahmen von Infoständen, Haustürflyern und Aktionen zu verschiedenen Themen, die unsere Generation betreffen, äußerst positiv ausfällt. An allen Stationen unserer Tour durch Unterfranken stießen wir auf interessierte junge Leute, die sich verständliche Erklärungen der politischen Positionen wünschten".

Die Jungen Liberalen betonten, dass Ihr Fokus nicht nur auf parteipolitischen Kalkül liegt, so erklärt der Vorsitzende: "In erster Linie verstehen wir uns als Impulsgeber, sich mit Politik zu befassen, ob Rentenpolitik, Wandel der Gesellschaft durch Digitalisierung oder Energiepolitik, uns ist wichtig, die Generation der Jüngeren zu sensibilisieren, dass es Ihre Zukunft ist, die es gilt zu gestalten".

Um weitere junge Menschen für Politik zu begeistern veranstalten die JuLis am 16.9. und 20.9. Erstwählerpartys in Aschaffenburg und Würzburg. Hierzu will die Nachwuchsorganisation alle junge Wähler einladen und zur Wahl am 24.09. motivieren.


Neueste Nachrichten

  • 6. Nov. 18
    NEWSLETTER - Neues aus der FDP Unterfranken
    November 2018
  • Lucas Beckedorff
    Würzburg, 17. Okt. 18
    Junge Liberale mit sehr guten Ergebnissen bei Bezirkswahl
    Spitzenkandidat der Jungen Liberalen Unterfranken erster Nachrücker für den Bezirkstag
    Würzburg. Nach der erfolgreichen Bezirks- und Landtagswahl und dem Wiedereinzug der FDP ins Maximilianeum freuen sich auch die JuLis Unterfranken über ihr gutes Abschneiden bei der Bezirkswahl.
  • Adelheid Zimmermann
    Bad Brückenau, 16. Okt. 18
    Ärztliche Versorgung im Landkreis könnte besser sein.
    FDP diskutiert die Situation vor Ort sowie den Eingriff in die Software der Praxen
    Die FDP Bad Kissingen hatte eine kenntnisreiche Interpretin der bayerischen Gesundheitslandschaft eingeladen: Frau Dr.Ilka Enger, ehemalige KV-Vorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns. Entgegen der breit gestreuten Information, die ärztliche Versorgung sei gut im Landkreis, sieht die Situation bei den Hausärzten folgendermaßen aus: Bad Kissingen Versorgungsgrad 225\\%,...
  • 1. Okt. 18
    FDP fordert Moratorium für Eichenzentrum
    Dr. Helmut Kaltenhauser, der Spitzenkandidat der FDP Unterfranken zur Landtagswahl, fordert ein Moratorium für das ins Auge gefasste Projekt Eichenzentrum: „der Betrag von 25 Millionen Euro muss für den Spessart gesichert bleiben, aber es muss eine ergebnisoffene Diskussion mit den Bürgern und Experten angestoßen werden, wie ein solcher Betrag optimal eingesetzt werden kann.